Die Rauhnächte

Die Rauhnächte: Mystische Zeit zwischen Wintersonnenwende und Jahresbeginn

Die „Wilde Jagd“ oder die Perchten versetzten in dieser dunkelsten Zeit des Jahres die Menschen in Angst und Schrecken. Die längsten Nächte und kürzesten Tage der Zeit um die Wintersonnenwende haben in geschichtlicher Zeit Bräuche, wie z.B. das Ausräuchern von Wohnungen, Häusern und Stallungen, entstehen lassen, mit denen man sich zu schützen und den Wesen der Nacht Einhalt zu gebieten suchte. Bis in die heutige Zeit ist unter anderem der Brauch des Räucherns in den Rauhnächten überliefert. 

Als sogenannte Rauhnächte gelten traditionell die 12 Heiligen Nächte ab der Wintersonnenwende also vom 21.12. bis 1.1. (Neujahr). Aber auch die Zeit vom ...

 

Hausreinigung mit Räucherwerk

Die 12 Rauhnächte

Astronomie, Astrologie, Religion

Reinheit und innere Reinigung

Bräuche und Rituale

Lostage und Visionen

zur Wintersonnenwende

Literatur zu den Rauhnächten

Individuelle Empfehlungen: Gerne empfehlen wir Ihnen individuell passende Räucherungen für die Rauhnächte oder andere Zwecke: Telefon 06432-3418499 oder per Mail